Zielsetzung
 
Ein gutes Rigg ist wie eine gute Uhr: präzise gearbeitet, zuverlässig, wertbeständig.

Das Ziel meiner Arbeit ist, diese Eigenschaften meinen Masten mitzugeben und dafür zu sorgen, dass die Spieren dauerhafte Bestandteile des Schiffes sind, und damit den Wert einer Yacht deutlich erhöhen.

Kurz gesagt: "Gelassenheit und Zeit in Qualität umsetzen."

Konfektionierte Alu-Gussbeschläge für Fuß, Windenpodeste, Lümmellager, Salinge und Mastkopf werden nicht verwendet.

Diese Beschläge werden aus Vollmaterial gefertigt, auf Wunsch auch nach Vorgabe des Kunden, und nach technischen Richtlinien des Germanischen Lloyd mit dem Mastprofil verschweisst.

Nieten werden nur für die Befestigung von Schienen und Ösen verwendet.

Nach Abschluss der mechanischen Berarbeitung erfolgt je nach Kundenwunsch eine Pulverbeschichtung oder Eloxierung in Spezialbetrieben.

Kontaktkorrosion zwischen VA-Bauteilen (Wantenhänger, Kopftoggle usw.) und dem Alu-Profil wird durch isolierende Beilagen und Buchsen verhindert.

Die Fertigung eines Riggs erfolgt in enger Absprache mit dem Kunden, wobei insbesondere während der Bauphase der Kontakt aufrecht erhalten wird, um auf eventuelle Änderungswünsche eingehen zu können.